Hinweis auf Verwendung von Cookies

imBilde.at

Heute Sonntag dem 19. Oktober 2014 ist der letzte Tag für den mittlerweile fast alljährlichen Höhenrausch über den Dächern von Linz. Danach beginnt die Winterpause. Dank der schönen und warmen Nachmittage im Oktober durfte sich der Höhenrausch im OÖ Kulturquartier (OK Platz 1, 4020 Linz) an den letzten Wochenenden noch an einer Vielzahl an Besuchern erfreuen. Thema des diesjährigen Höhenrausches war „Bewegte Räume„. Neben dem bereits bekannten 30 Meter hohen „Keine Sorgen Turm“ aus Holz, fordert vor allem auch ein begehbares Netz ein gewisses Maß an Kraft, Vertrauen und Schwindelfreiheit von den Besuchern. Nach dem erfolgreichen Aufstieg wird man dann mit einer super Aussicht über die Dächer von Linz belohnt.

Höhenrausch 2014 - Bewegte Räume Höhenrausch 2014 - Bewegte Räume Höhenrausch 2014 - Bewegte Räume Höhenrausch 2014 - Bewegte Räume Höhenrausch 2014 - Bewegte Räume

Beim diesjährigen Höhenrausch kommen auch die Kinder und jung gebliebenen nicht zu kurz. Ein großer „Fußballplatz“ auf einem XXL Luftkissen mit einem riesigen, luftgefüllten Ball lädt zum Toben und Herumspringen ein. Zwei große Schaukeln die durch eine elektronisch gesteuerte Wasserwand schwingen sorgen für weitere Abwechslung. Für alle, die es lieber etwas ruhiger angehen wollen, bieten Liegestühle unter einem „Hopfenzelt“ genau das richtige um noch ausreichend Sonne und Kraft für den Winter zu tanken.

Höhenrausch 2014 - Bewegte Räume Höhenrausch 2014 - Bewegte Räume Höhenrausch 2014 - Bewegte Räume Höhenrausch 2014 - Bewegte Räume

Höhenrausch 2014 - Bewegte Räume Höhenrausch 2014 - Bewegte Räume Höhenrausch 2014 - Bewegte Räume Höhenrausch 2014 - Bewegte Räume

Der Linzer Höhenrausch 2014 war insgesamt von 27. Juni bis 19. Oktober geöffnet. Für all jene, die dieses Jahre keine Gelegenheit hatten ihn zu besuchen, wird es im kommenden Jahr bestimmt eine Fortsetzung geben. Dabei sollen uns dann vermutlich „Engel und andere Flugwesen“ beim 5. Höhenrausch im Jahr 2015 begegnen.

Ähnliche Beiträge:

Comments are closed.